Slideshow2.jpg

"Raus aus dem Klassenzimmer und rein in die Skischuhe" – dieses Motto galt am Montag, den 30.01.17 für alle ski- und snowboardbegeisterten Schüler der 8. und 9. Jahrgangsstufe. Um 11.30 Uhr startete der mit über 70 Schülerinnen und Schülern vollgepackte Bus, um pünktlich ab 13 Uhr die Nachmittagskarte am Pröller ausnutzen zu können. Die Spannweite zwischen Rennläufern und "zum letzten Mal im Skikurs gefahren" war groß, aber dank der Unterstützung von drei engagierten Skilehrern aus der Q12 konnten alle Schülerinnen und Schüler optimal betreut werden. Zudem standen ohne Zweifel der Spaß und das gemeinsame Erlebnis fernab des Alltags im Vordergrund. Sogar der Wettergott hatte ein Einsehen und verschob den gemeldeten Eisregen um einige Stunden, so dass nicht nur alle sicher wieder nach Hause kamen, sondern sich auch am nächsten Tag ausgiebig von den Strapazen des Skinachmittages erholen konnten. Das höchste Lob kam letztlich beim Aussteigen eines Schülers bei der Rückankunft am AMG: "Alter, war das geil...!"

Daniela Schmeiduch

"Wer hat Lust, die besten Fußballerinnen Deutschlands kennen zu lernen?", fragte Herr Danner die Teilnehmerinnen seines Wahlfaches. Erst Ende des letzten Schuljahres hat das AMG in Zusammenarbeit mit dem DFB und deren Sponsor, der Commerzbank, die Ausbildung von AMG-SchülerInnen zum Junior Coach abgeschlossen. Dadurch war der Kontakt zu den ganz Großen im deutschen Fußball hergestellt. So kam es, dass einige der erfolgreichen AMG-Fußballerinnen am Freitag, dem 21.10., nachmittags das Abschlusstraining des Frauen-Nationalteams in der Continental-Arena besuchen durften.

Um ein individuelles "Höher, Schneller, Weiter" ging es dieses Mal nicht. Die Sportlehrer forderten die gesamten SchülerInnen der Jahrgangsstufen 5-10 auf eine andere Art heraus:

An 10 Stationen sollten sich die jeweiligen Klassen als Team beweisen und gemeinsam um den Jahrgangsstufensieg kämpfen.

Thomas Kurz, erfahrener Fußballprofi und ehemaliger Spieler des SSV Jahn Regensburg, kam am Mittwochmorgen an das Albertus-Magnus-Gymnasium, um 10 Schülern zu ihrem Engagement in Sachen Trainerausbildung zu gratulieren.

Nach der Übergabe der Zertifikate vor der Turnhalle unter tosendem Applaus der knapp 800 Schüler konnten sich die frisch gebackenen Trainer noch mit dem Profi unterhalten. Während die restlichen Schüler Sportfest hatten, erfuhren die Junior-Coaches, dass Thomas Kurz ebenfalls an einer Trainerausbildung interessiert ist. Er könne sich vorstellen, bei seinem neuen Verein, dem FC Ingolstadt, einmal eine Jugendmannschaft zu übernehmen: "Markus Weinzierl hat mich mit seiner Persönlichkeit und seiner Fähigkeit, für jeden Spieler immer die passenden Worte zu finden, am meisten geprägt", antwortete er auf eine Schülerfrage. Dann erfuhr der 28-jährige Fußballer, was die Schüler leisten mussten, um die Auszeichnung zu bekommen:

Am Dienstag, dem 28.07.15, fand vormittags für die 5. bis 8. Klassen im RT-Bad ein von einem P-Seminar der Q 11 organisiertes Wasserspielefest statt.

In verschiedenen Spielen im Wasser konnten die Schüler ihre Schwimmkünste und auch ihren Teamgeist zeigen und gegen die anderen Klassen ihrer Jahrgangsstufen antreten. Die Sieger durften sich über kleine Wasserpistolen als Preis freuen und auch an Trostpreisen wurde nicht gespart.