Startseite_0.jpg

Am vergangenen Donnerstagabend lud die Fachschaft Musik des AMG zum traditionellen Weihnachtskonzert in die Kirche St. Anton ein. Dort wurden den Besuchern der voll besetzten Kirche die Früchte der Arbeit seit Schuljahresbeginn präsentiert. Einen Feinschliff hatten die verschiedenen Ensembles zuvor auf den Probentagen in Windberg erhalten.

Stimmungsvoll begann das Konzert mit einer an eine Popballade anmutende Uraufführung des Regensburgers P. Ehrich "Ein Wort auf Reisen", das vom Chor der 8. bis 12. Jahrgangsstufe und dem Kammerorchester unter der Leitung von Florian Heigenhauser intonationssicher interpretiert wurde. Unterhaltsam ging es mit dem Chorstück "Weise aus dem Morgenland" von O. Gies weiter, in dem ironisch Streitgespräche der Heiligen drei Könige auf ihrer Reise nach Betlehem dargestellt werden.

Im ausgehenden Schuljahr lud die Fachschaft Musik des Albertus-Magnus-Gymnasium Regensburg am vergangenen Donnerstag zum alljährlichen Sommerkonzert in den Neuhaussaal im Theater am Bismarckplatz. Von den hohen Außen- und Innentemperaturen der letzten Jahre verschont geblieben, fanden wieder zahlreiche Eltern, Verwandte, Schüler, Lehrer und Freunde des AMG den Weg in den Konzertsaal, um den Klängen der Schülerinnen und Schüler zu lauschen. Somit füllte sich der Neuhaussaal wieder bis zum letzten Platz und es erwartete das Publikum ein kurzweiliger und abwechslungsreicher Abend.

Am Donnerstag, den 21.03.2019, fand das jährliche Kammerkonzert im Haus der Musik statt. Der dortige Konzertsaal war bis auf den letzten Sitzplatz belegt und die Zuhörer konnten sich auf vielseitige Beiträge der Schüler freuen. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Schulleiter Herrn Thammer folgten kurzweilige und abwechslungsreiche Darbietungen von Schubert bis Piazzolla, von Werken für Flöte, Viola, Cello und Klavier bis zu diversen Kammermusikbesetzungen. In der Pause organisierten Schüler die Verpflegung der Konzertgäste zugunsten der Indien-Hilfe. Die zweite Konzerthälfte war stark geprägt von Werken des 19. Jahrhunderts. Dabei wurde Max Bruchs Kol Nidrei von Klaviertrios von Dvorak, Beethoven und Debussy eingerahmt. Die Fachschaft Musik dankt allen Mitwirkenden für die niveauvollen Beiträge und einem unterhaltsamen Abend. Allen Preisträgern des Wettbewerbs "Jugend Musiziert" gratulieren wir zu ihren Erfolgen und wünschen für den kommenden Landeswettbewerb "Toi, Toi, Toi!".

Am Donnerstag vor Weihnachten fand in der Kirche St. Anton das vorweihnachtliche Konzert des Albertus-Magnus-Gymnasiums statt. Mehrere Tage lang hatten sich die Choristen und Instrumentalisten zum Proben in die Bildungsstätte Kloster Windberg bzw. in das Haus Werdenfels im Labertal zurückgezogen, um Eltern, Lehrern und Gästen einen rundum gelungenen Abend bieten zu können. Das hohe Niveau der Leistungen der mehr als 130 beteiligten Schülerinnen und Schüler ließ tatsächlich staunen.

Nach Jahren des "Exils" luden die Chorsänger in diesem Jahr wieder zu einem Konzert in der AMG-Turnhalle ein. Der Ort ist sicherlich nicht so ideal wie der Antoniussaal, doch die mitreißende Musik ließ vollkommen vergessen, dass man sich zwischen Sprossenwänden und Basketballkörben befand.

Das Programm stand unter keinem speziellen Motto; es vereinigte Songs aus unterschiedlichen Genres. Viele von ihnen sind in Fantasiewelten angesiedelt, wie Songs aus dem Erfolgsmusical Cats oder aus Aristocats, dem Disneyfilm von 1970; zu hören waren aber zum Beispiel auch "America", der Schlüsselsong aus dem Musical West Side Story, oder "Bun sciöch’al é", ein Song der ladinisch sprechenden Musikerinnen aus Südtirol mit dem Bandnamen "Ganes".